Hausratversicherung was ist versichert + wer ist mitversichert

Für Mieter und Hausbesitzer ist eine Haushaltsversicherung gleichermaßen wichtig. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf den gesamten Hausrat in der Wohnung. Je Quadratmeter Wohnraum sollte eine Mindestversicherungssumme in Höhe von 650 Euro liegen. Was sie abdeckt, wer mitversichert ist und was unbedingt versichert werden sollte, möchten wir nun analysieren.

Eine Hausratversicherung ist laut Expertenmeinung der wichtigste Versicherungsschutz neben einer Haftpflichtversicherung. Für bereits unter 5 Euro bieten unsere Tarife einen leistungsstarken Schutz, der Sie von Schäden freistellt!

Was ist versichert, was deckt der Schutz alles ab?

Eine Hausratversicherung bietet nicht immer die gleichen Leistungen. So unterscheiden sich die Leistungen auch bei den Leistungen für das Fahrrad. Gute Hausversicherer bieten einen Versicherungsschutz in de Zeit von 22:00 bis 06:00 Uhr. Nicht alle Anbieter stellen einen guten Nachtschutz zur Verfügung. Weitere wichtige Leistungsbestandteile sind:

  • Verzicht auf Unterversicherung ab 650 Euro pro qm2
  • Diebstahl aus KFZ sollte mitversichert werden
  • Hausrat in der Wohnung sollte in vollständiger Höhe versichert werden
  • Fahrraddiebstahl steht im Versicherungsschutz
  • Versicherungssumme sollte an Wert-Gegenstände angepasst werden
  • Wertsachen sollen abgesichert werden
  • Schutz bei Einbruchdiebstahl, Vandalismus und anderen Schadensarten
  • Versicherung sollte zum Neuwert zahlen

Weitere Auskünfte rund um das Thema Außenversicherung, Unterversicherung, Schäden zum Neuwert und versicherte Gegenstände auch auf diesem Beitrag.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wofür ist eine Außenversicherung sinnvoll

Im Schadenfall sollte eine Hausratversicherung nicht nur im Innenbereich eine Absicherung gegen Einbruch, Einbruchdiebstahl und andere Schadensarten bieten, auch der Außenbereich des Gebäudes sollte mitversichert werden. So auch im Keller, in der Garage oder in anderen Nebengebäuden, die sich auf dem Versicherungsgrundstück befinden. Im Zuge einer Außenversicherung sollten auch Gartenmöbel mitversichert werden.

„Versicherer des Jahres 2017“ laut DISQ in der Kategorie Haus und Wohnung

  • 1 Münchener Verein 82,5 sehr gut
  • 2 HUK-Coburg 81,6 sehr gut
  • 3 DEVK 79,5 gut
  • 4 HUK24 79,4 gut
  • 5 Debeka 78,5 gut
  • 6 Axa 77,6 gut
  • 7 R+V 76,7 gut
  • 8 Allianz 76,0 gut
  • 9 Württembergische 75,5 gut
  • 10 Barmenia 75,1 gut
  • 11 Provinzial Rheinland 73,8 gut
  • 12 Zurich 70,3 gut
  • 13 Gothaer 69,2 befriedigend
  • 14 Westfälische Provinzial 69,1 befriedigend
  • 15 AachenMünchener 68,1 befriedigend
  • 16 Generali 65,8 befriedigend
  • 17 LVM 65,2 befriedigend
  • 18 Ergo 60,1 befriedigend

Wozu eine Hausrat- und Haftpflichtversicherung kombinieren

Eine weitere Option ist die Absicherung mittels Hausratversicherung und privater Haftpflichtversicherung. Dieser kombinierte Schutz deckt Schäden innerhalb des Hausrates ab und bietet einen Versicherungsschutz dann, wenn Sie Gegenstände Dritter beschädigen sollten. Die Versicherung sollte Schäden von mindestens 3 Millionen Euro abgesichert haben. Eine Versicherungssumme, die unter diesem Niveau ist, ist nicht empfehlenswert.

Was ist laut „Guter Rat“ versichert

  • Außenversicherung
    Gefahrenerhöhung
    Grobe Fahrlässigkeit
    Neuwert
    Nutzwärmeschäden
    Sengschäden
    Überspannungsschäden
    Unterversicherung
    Vandalismusschäden
    Versicherte Kosten
    Wertsachen
Wer ist mitversichert?

Im Zuge einer Hausratversicherung werten Gegenstände wie Wertsachen oder Möbel mitversichert. Es handelt sich um eine Sachversicherung, nicht um eine Personenversicherung. Die Versicherer schützen nicht eine Person, sondern die versicherten Gegenstände in einer Wohnung oder Haus. Einige Hausratversicherer bieten eine Kombination aus Gebäudeversicherung und Hausratversicherung. Wofür eine Gebäudeversicherung genutzt wird und was die Versicherung abdeckt, das erfahren Sie auch auf diesem Beitrag.

Jetzt Vergleich anfordern >